Sie sind nicht angemeldet.

Papasam

Sportschütze

  • »Papasam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Wohnort: brababelsabelsabel

Beruf: Auf jeden fall kein Sozialschmarotzer

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. April 2013, 20:36

Schneckenplage

Moin moin

da wir der Schneckenplage nicht herr werden können absammeln und auch Schneckenfallen bringen keine wirkliche besserung nun überlegen wir doch die Chemische Keule einzusetzen .
Wie verhält es sich mit den Monsterfächergarnelen können die das ab ???
Leider ist auch den Fadenalgen nicht beizukommen trotz extrem verminderter Fütterung sehr wenig alle 3 Tage mhhh aber erstmal die Schnecken wech was sagt Ihr dazu ???

Die Schnecken fresssen sogar die Anubias an .

:flehen:
:no:

2

Montag, 1. April 2013, 20:53

plage

moin
versuche es mal mit hellenas ,raubschnecken.
oder setze prachtschmerlen ein...
ein kugelfisch hilft auch...

bitte keine keule,da wirst du nicht mit glücklich....

fadenalgen,nehme mal easy carbon --regelmäßig.
Gruß Wolf- -- :sponia:

Papasam

Sportschütze

  • »Papasam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Wohnort: brababelsabelsabel

Beruf: Auf jeden fall kein Sozialschmarotzer

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. April 2013, 04:30

Moin Wolf das sind Hundere Schnecken sowas hab ich noch nie gesehen ich hab keine Ahnung wo die alle her kommen und immer wieder neue .
Raubschnecken haben wir auch schon eingesetzt aber die kommen nicht dagegen an .
Mit dem easy carbon werd ich mal probieren .
Tut das den Fächergarnelen nichts ???

Und Schmerlen und der Kugelfisch fressen doch bestimmt meine Guppys :wirr:
:no:

Spooky

Panzerwels

Beiträge: 409

Wohnort: Rendsburg

Beruf: Verkäufer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. April 2013, 06:33

Wenn du noch etwas chemisches gegen Schnecken findest bist du gut, denn die Produkte sind meines Wissens nach alle vom Markt genommen worden.
Da bleibt dir nur der Weg über den Besatz die Schnecken los zu werden.
Kauf dir 10 Helenas (Raubschnecken) und gut is.
Prachtschmerlen werden zu groß,leben in Gruppen und sind recht hektisch. Der Kugelfisch wird zu 99% auch an deine Guppys gehen,daher nimmbitte die Raubschnecken.
LG Martin

5

Dienstag, 2. April 2013, 12:14

plage

moin thomas
ob die hellenas das schaffen mußt du sehen--
setze mal 20 stck rein---
nicht kaufen ,ich soetwas....habe ich.
kugelfisch ,ja,er geht auch an guppys,aber deine population ist ja sehr groß...
prachtschmerlen-da ist doch genug raum -nehme 5 kleine,es braucht ja zeit bis sie groß sind...
ja ,sie wuseln durchs becken,also etwas zum ansehen.

faden algen ,auch garras fressen die..
garnelen können auch helfen...auch vorhanden.

easy carbon, grob gesagt ,ist flüssiges co 2 .
Gruß Wolf- -- :sponia:

Papasam

Sportschütze

  • »Papasam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Wohnort: brababelsabelsabel

Beruf: Auf jeden fall kein Sozialschmarotzer

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. April 2013, 12:52

Moin Moin , wir haben in diesem 450 l Aquarium bereits etwa 15 schneckenfressene Schnecken ( schwarzgestreifte ) seit gut 3 Wochen drinnen und auch mein tägliches Abkeschern an der Rückwand brachten nicht so besonders viel . Die Schnecken haben Nachwuchs ohne Ende . Die Schnecken zeigten sich so explosierend als die Oscars ( und die anderen Fische ) draußen waren und die 10 Guppys im großen " neuem Heim " waren .
Ich beratschlage mich noch mal mit dem Mann . Ich tendiere da dann doch zu den Schmerlen , denn die kenne ich .

Sonnige Grüße MARINA
:no:

Predi

Der kleine Hai

Beiträge: 1 192

Wohnort: Hamburg

Beruf: beschäftigt bei Eybächer Transporte

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. April 2013, 20:54

Gurke reint tun und abends raus nehmen.
Die wird voll mit Schnecken sein ;-)

Spooky

Panzerwels

Beiträge: 409

Wohnort: Rendsburg

Beruf: Verkäufer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. April 2013, 07:19

Kann Dennis Vorschlag nur befürworten,mehr Helenas einsetzen und etwas Geduld haben, anstatt die Schmerlen einzusetzen.
Und die Schneckenvermehrung zur Besatzwechselzeit ist wahrscheinlich durch zu gut gemeinte Futtergaben entstanden.
Von sofort und binnen Sekunden alles auffressenden Oskars zu 10 kleinen Guppys in 450ltr,da wird bestimmt das ein oder andere Flöckchen für die Schnecken über geblieben sein,wodurch die sich natürlich pudelwohl gefühlt und schön vermehrt haben !? :D
LG Martin

Beiträge: 738

Wohnort: 10709 Berlin

Beruf: Verkäufer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. April 2013, 07:52

Das "eine oder andere" ...natürlich... :hihihi:
Fabian

Papasam

Sportschütze

  • »Papasam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Wohnort: brababelsabelsabel

Beruf: Auf jeden fall kein Sozialschmarotzer

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. April 2013, 10:28

Moin moin

ich hab Gestern erstmal wieder gesammelt und zermatscht :angst:
Wir haben dann nochmal eine Schnekenfalle reingestellt (Magarinepott mit Folie und Futter nach Axels anweisungen von einstmals :top: )
TDS will ich gern welche behalten aber nicht die Tausend Blasenschnecken :8o:

Gegen die Fadenalgen gibts jetzt easy carbon :ätschb: jeden Tag 9 ml ( je 50 l = 1 ml ) Prost :victory:

Futtern ist stark reduziert nur alle 3 Tage ein bischen bis das Problem sich gelegt hat :om:
:no:

MiNe

Panzerwels

Beiträge: 362

Wohnort: 22844 Norderstedt

Beruf: Sicherheits Ing.

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. April 2013, 11:10

Ich lese Algen ... und Frage mich was ist mit dem Licht? ... und wie sind eiglentlich die Wasserwerte? ist PH hoch? :scratch:
Gruß Mike :rochen:

12

Donnerstag, 4. April 2013, 13:35

licht

moin thomas

nehme an ,das du eine 840er und eine 860er darüber hast... oder?
Gruß Wolf- -- :sponia:

Papasam

Sportschütze

  • »Papasam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Wohnort: brababelsabelsabel

Beruf: Auf jeden fall kein Sozialschmarotzer

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. April 2013, 15:17

Moin moin

Es sind 4 dünne Röhren aber welche kann ich nicht mehr lesen zumindestens nicht wenn sie an sind .
:no:

MiNe

Panzerwels

Beiträge: 362

Wohnort: 22844 Norderstedt

Beruf: Sicherheits Ing.

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 4. April 2013, 23:10

OK also 4 T5 Röhren ... Wie alt sind die Dinger? Und wie lange sind sie am Tag an?

Mit PH meinte ich natürlich PHosphat. :locke:
Gruß Mike :rochen:

15

Freitag, 12. April 2013, 14:31

Hallo, von dem Einsatz von Helena's kann ich nur abraten. Ich hatte vor 1 Jahr auch eine Schneckenplage (mehrere hundert Blasenschnecken) und hab mir 8 Helenas gekauft. Es dauerte ein paar Wochen, bis erste Erfolge erkennbar waren, die Blasenschnecken bin ich jetzt jedoch los. Das Problem ist nun, dass ich seit Monaten geschätzte 400+ Helenas im Aquarium habe und die sich munter weiter vermehren. Gewonnen habe ich dabei nichts und kann mir jetzt noch nichtmal Tylomelania's holen, weil die von den Helena's angeknappert werden. Im Endeffekt habe ich mir jetzt 2 Prachtschmerlen geholt, um hoffentlich die Helena's einzudämmen, am Besten ausrotten zu können. Moral von der Geschichte: Ich hätte mir besser gleich die Prachtschmerlen geholt.

16

Freitag, 12. April 2013, 14:34

Bei hektischen Fischen sowie Welsen, die die Tylomelania auch gern mal nerven, hast Du von den Tieren nichts.

Tylomelania sind kaum kompatibel mit Fischen. Was hast hast, sind wunderschöne Tylomelania, die den Kopf einziehen und sich kaum durchs Becken bewegen. Da einige Tylomelania doch eine beträchtliche Größe erreichen, brauchst Du auch viel freie Fläche für die Tiere.

Gruß
Paolo

Beiträge: 219

Wohnort: Hamburg-Lurup

Beruf: Erzieherin, HWH

  • Nachricht senden

17

Samstag, 13. April 2013, 12:49

Hi,
meine Tylos leben mit Grundeln zusammen und pflanzen sich sehr gut fort.

Bevor Du sie himmelst kannst du mir RTDS abgeben.

LG Veronika
Ein Aquarianer der züchtet hat immer ein Becken zu wenig. :grins3:

Tschüüüsss Veronika

Papasam

Sportschütze

  • »Papasam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Wohnort: brababelsabelsabel

Beruf: Auf jeden fall kein Sozialschmarotzer

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 14. April 2013, 19:41

Schneckenplage gut im Griff

Moin Moin ,

wir haben so langsam die Schneckenplage im Griff , aber trotzdem schauen wir täglich rein . Erst einmal WW machen und die Pflanzen teilweise mal gründlich durchspülen sowie die Wurzel , denn die ist leicht mit Algen
belegt . Schmerlen hatten wir uns nun nicht zugelegt , denn es sollten ja nur Guppys drinnen sein , die sich gut vermehrt haben . :top: :gaga:

Einen schönen Abend noch :gähn: :kerze:

Marina ( oder auch Tigerlady )
:no:

Papasam

Sportschütze

  • »Papasam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Wohnort: brababelsabelsabel

Beruf: Auf jeden fall kein Sozialschmarotzer

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 21. April 2013, 21:18

Schneckenplage neigt sich zum Ende

Moin Moin ,

ich möchte Euch nur mal mitteilen , das unsere Schneckenplage wohl so langsam keine Plage mehr ist , denn wir haben es mittlerweile recht gut im Griff !!!

Das weniger Füttern ist bereits auch schon wichtig und ein großer Bestandteil , denn das ist bzw. ist auch schon der Grund der Schneckenplage . Ich weiß ja wie gerne Thomas gefüttert hat , aber der meint ja , das die Tiere hungern müßten . Er sah es endlich mal ein , denn auch (s) eine frau hat mal Recht . Aber nun gut es sieht jetzt wieder wesentlich besser aus unser Becken .

MfG MARINA
:no:

Rafa90

Fischei

Beiträge: 14

Wohnort: Berlin

Beruf: Krankenpfleger

  • Nachricht senden

20

Montag, 23. Februar 2015, 16:50

Die Vorreden der anderen Mitglieder haben durchaus ihre Berechtigung. Chemische Keulen bringen nicht viel. Da beste ist immer noch absammeln. Leider dauert es sehr lange. Auch die Verwendung von natürlichen Feinden kann helfen. Aber Chemie sollte keine Lösung darstellen. Die meisten Fische können es wirklich nicht gut ab. Bei einem Freund gab es nach Jahren manchmal die merkwürdigsten Auswüchse an den Tieren. Daher sollte man es seinen Fischen nicht antun.